Kurzchronik

In der Günzacher Bahnhofswirtschaft trafen sich im Mai 1959 mehrere interessierte Bürger, um eine Blaskapelle aus der Taufe zu heben. Im selben Jahr wurde der Verein von Arnulf Hasler, der auch die Vereinsführung übernahm, gegründet. Weihnachten 1960 fand der erste öffentliche Auftritt statt. Die Günzacher nannten ihren ersten einstudierten Marsch den "Hasler Marsch". Im August 1966 wurde das 7. Bezirksmusikfest des Bezirks 4 in Günzach ausgerichtet. 1987 wurde die "Allgäuer Musikanten Polka" für die "Günztal-Schallplatte" aufgenommen. Mit viel Eigenengagement wurde 1999 das Musikheim renoviert und erweitert. Im Jahr 1999 und 2009 wurden die Jubiläen zum 40- und 50-jährigen Vereinsbestehen gefeiert. 2002 wechselte die Stabführung vom langjährigen Dirigenten Sepp Rauch an Claudia Edelmann. Zwei Jahre später erfolgte der Wechsel zu Franz Lau, der 2016 den Taktstock an unsere aktuelle Dirigentin Diana Mayr übergeben hat.

 

Nach Arnulf Hasler übernahm Hans Fleschutz die Vereinsführung. Ihm folgten Bruno Gantner, Max Prestele, Barbara Vetter, Carmen Hiepp und aktuell das Vorstandstrio Gabi Eggel, Ramona Denlöffel und Martin Streicher.